header_24.jpg

Prinzenpark Revival 26.-27. Juli Oscherleben

Beim Prinzenparkrevival in Oschersleben bin ich bei den Klassikern auf Platz 1+3 gefahren und  bei den moderneren Big Twins auf Platz 5 + 6 gefahren!

Leider lief nach dem zweiten Rennen Öl aus der Kupplungsglocke, ich hatte knapp 4h Zeit bis zum Rennen 3+4 also Ärmel hochgekrempelt und den Motor ausgebaut. Meine Vermutung war das der Kurbelwellensimmering versagt hat. Nachdem ich den Motor draußen hatte konnte ich nur sehen das die komplette Kupplungsglocke verölt war so das ich nicht genau feststellen konnte wo das Öl den genau herkommt, also habe ich den Kurbelwellendichtring, die Dichtung vom Ölentlüftungsrohr getauscht und die Schrauben vom Lagerflansch kontrolliert bzw. nachgezogen. Ich bin genau 5min vor dem 3 Rennen (Big Twins) mit dem Zusammenbau fertig geworden, dann schnell ins Leder und ab ins Rennen!  Aber leider waren die Dichtungen wohl nicht die Ursache des Problems, da nach dem Rennen wieder Öl aus der Kupplungsglocke lief, da ich aber jetzt nicht mehr genug Zeit hatte um die Kiste auseinander zu bauen, bin ich beim vierten und letzten Rennen (Klassikern) für dieses Wochenende, auf einer geliehenen Maschine gefahren. Mein Dank geht an Sven Kessler der so großzügiger war und mir sein Motorrad zur Verfügung gestellt hat, und auf sein Rennen verzichtet hat. Leider hat es damit nur für Platz 3 bei den Klassik Open gereicht. Schade das ich das zweite Rennen nicht mit meinem Motorrad fahren konnte, das hätte sonst sicher ein Doppelsieg werden können :o(( Meine Bestzeit in Oschersleben konnte ich auch noch auf 1.45 verbessern! Beim ersten Rennen bin ich den Jung´s einfach auf und davon gefahren und bin mit 5,5s Vorsprung ins Ziel gefahren. Wir sind dann Sonntagabend um 18.30Uhr nach der Siegerehrung los und waren um 22.30Uhr zu Hause, ausgeladen und um 23.10Uhr angefangen, Moped wieder zerlegt, um 0.00Uhr war der Motor wieder draußen  ;o)) Montag Abend bin ich dann auf die Fehlersuche gegangen, dazu habe ich mir ein Ventil gebaut um den Motor unter Druck zu setzen. Dann habe ich Wasser in die Kupplungsglocke gefüllt und den Motor mal abgedrückt um zu sehen wo er den wohl undicht ist!?

Hier könnte ihr das Problem schön sehen … Lunker Stelle im Kurbelwellen-Lagerflansch

Moto Guzzi Kurbelwellenlagerflansch undicht

 

 

Schreib einen Kommentar

Erforderliche Felder sind mit einem * gekennzeichnet,
die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

« »